DRadio Wissen zum Studium der Friedens- und Konfliktforschung (& Jobaussichten)

UN celebrates international day of peace // UN Photo/Paulo Filgueras

Ging grad auch über unseren Twitter-Verteiler, aber ist gut gemacht und verdient daher einen eigenen (Kurz-)Eintrag: der Deutschlandfunk bzw. dradio-Wissen nehmen diese Woche den Studiengang „Friedens- und Konfliktforschung“ unter die Lupe. Timo Grampes und Julia Hahn stellen Studienvoraussetzungen, und -inhalte, Konzepte und Jobaussichten verständlich und gut aufbereitet zusammen.

Den Überblicksartikel zu den einzelnen Audiobeiträgen findet ihr hier. Wir haben die einzelnen Beiträge auch eingebettet, der letzte Beitrag folgt allerdings erst morgen. Checkt dazu einfach die verlinkte dradio-Webseite oder schaltet das Radio ein (13.30)!

Frieden schaffen. Einzelheiten zum Studiengang:

Die Logik der Akteure. Studieninhalte:

Konflikt als Bereicherung. Friedens- und Konfliktforscher Christoph Weller über Chancen, die Konflikte bieten:

Gute Aussichten, hohe Anforderungen. Jobperspektiven für Friedens- und Konfliktforscher.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: