IB Online (4/2) Eine kleine Netzschau

Die Netzschau in dieser Woche beschäftigt sich mit Migrationspolitik, den neuesten Drohungen aus Nordkorea sowie einem kurzen (politischen) „Oscarnachtwrapup“.

Migration als Problem oder Sympton eines Problems?

In Deutschland – und sicher nicht nur hier – geht die (angebliche und von den Medien geschürte) Angst um: Armutsmigration heißt das neuste „buzz word“, welches auf die Einwanderung armer Menschen nach Deutschland, insbesondere von Sinti und Roma aus Osteuropa, abzielt (allerdings nicht nur hier, sondern auch in der neusten Sau, die durchs Dorf getrieben wird – Amazon und chinesische Leiharbeiter und Leiharbeiterinnen). In einem Interview mit der FAZ erklärt der Vorsitzende des Zentralrats Deutscher Sinti und Roma, warum in seinen Augen die Debatte nicht nur auf aktuelle Probleme der Kommunen abzielt, sondern auch rassistische Untertöne mit sich führt.

James Galbraith, amerikanischer Ökonom, führt diese Migration auf die Bankenkrise zurück, die viele Staaten in der Peripherie Europas an den Rand des Ruins getrieben hat. Hierbei inkludiert er allerdings nicht nur Sinti und Roma, die auch aufgrund von wiedererstarkendem, staatlich befördertem Rechtsradikalismus in Osteuropa auswandern, sondern auch Facharbeiter von der iberischen Halbinsel. Dass Migration allerdings generell positive Effekte haben kann, hat das Blog Humanosphere kurz und bündig dargelegt: „Nearly all economists, of all political persuasions, agree that immigrants — those here legally or not — benefit the overall economy.” Dazu hat dasCouncil on Foreign Relations ein Transcript online gestellt, in dem über amerikanische Einwanderungspolitik debatiiert wird.

Atomtests eines „Schurkenstaates“

Nordkorea testet weiter fröhlich seine Nuklearwaffen – und die Welt fragt sich, wie eine Reaktion aussehen kann und soll. So auch die Blogger: Thomas bloggt beimArms Control Wonk über die Situation nach dem letzten Nukleartest und fasst die Problematik ganz gut zusammen.

Auf Turtle Bay geht Colum Lynch derweil der Frage nach, was man eigentlich noch sanktionieren könnte: er liefert netterweise gleich eine Liste der Sachen, die noch sanktionierbar seien. Gleichzeitig stellt er aber auch die Frage, was Nordkorea mit den Tests eigentlich bezweckt. Schließlich seien die Effekte, die Nordkorea erzielt, nicht auf den ersten Blick als positiv für Nordkorea zu bewerten. Auf Inner City Press kann man derweil lesen, wie die amerikanische UN-Botschafterin Susan Rice versuchte, einen Witz von Jon Stewart (The Daily Show, Comedy Central) auf Kosten von Nordkoreas UN-Delegierte zu machen. Der geht aber, so ICP, eher nach hinten los.

And the Oscar goes to…

Nachdem mit „Argo“ (Schnitt, Drehbuch und Bester Film) und „Lincoln“ (Bester männlicher Hauptdarsteller, bestes Produktionsdesign) zwei Filme mit Oscars bedacht wurden, die durchaus als „politisch“ bezeichnet werden können, kam heute die durchaus als ungewöhnlich zu bezeichnende Meldung in die Nachrichtenagenturen, dass Iran eine filmische Antwort zu „Argo“ plane. Die Webseite desNew Republic gibt zu dem Film und seiner Aufarbeitung der Geschehnisse zwei – sich widersprechende – Einschätzungen: während Mark Bowden den Film für seine Darstellung als „brilliant“ bezeichnet, sieht David Thompson dies ganz anders und meint, der Film zeichne kein akkurates Bild des Iran.

Zu „Lincoln“, der in meinen Augen sehr verdient die beiden Oscars gewonnen hat, gibt es drei (ältere, aber immer noch sehr gute) Links: so fragt sich dieHuffington Post, ob ein Film den Charakter des 16. Präsidenten akkurat darstellen könne. Auf der SeiteHistory.com gibt es noch Hintergrundinfos, um den Film besser verstehen und einordnen zu können. Und schließlich hat Esquire.com noch einen Vergleich, warum „Django Unchained“ ein besserer Film über die Sklaverei als „Lincoln“ sei – wobei ich immer der Meinung war, dass es bei „Lincoln“ auch gar nicht in erster Linie um die Sklaverei geht.

Es gibt zu den Themen dieser Netzschau noch andere spannende Links? Wir freuen uns über Ergänzungen und Anmerkungen in den Kommentaren! Alle bisher veröffentlichten Netzschauen findet Ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: