Neues aus Israel

Lissy Kaufmann stellt in ihren Reportagen das "andere Israel", insbesondere das "andere Tel Aviv" vor. Foto: Flickr.

Lissy Kaufmann stellt in ihren Reportagen das „andere Israel“, insbesondere das „andere Tel Aviv“, vor. Foto: Flickr.

Alles Gute für 2014 wünschen wir all unseren Leserinnen und Lesern. Und weil das Bretterblog noch bis zum 13. Januar Pause macht, verweisen wir heute gern auf eine fremde Feder, die jüngst viel Lesenswertes über Israel veröffentlichte.

„Sakranut“ (neu-hebräisch für „Neugier“) heißt das Blog der jungen Journalistin Lissy Kaufmann, die zunächst in Tübingen Politikwissenschaft studierte, später dann die Journalistenschule in München besuchte. Seit einiger Zeit berichtet sie als freie Journalistin aus Israel für verschiedene Medien, insbesondere aber Deutschland Radio Kultur. In ihrem Blog verweist sie in unregelmäßigen Abständen immer wieder auf ihre Hintergrundsberichte – immer wieder anregend. Zwischen den Jahren gab es gerade ein umfangreiches Update von ihr: Ob das heutige Leben im Kibbutz, das kulinarische Israel, die Fußball-WM für Neueinwanderer oder die Graffiti-Tour „Streetwise“ in Tel Aviv – die Themenpalette ist bunt gemischt.

Schöne Kostproben aus einem (hoffentlich) reichhaltigen Blog-Jahr, in das wir ab dem 13. Januar 2014 auch wieder selbst mit einer Netzschau einsteigen werden.

Übrigens: Für unseren „Film des Monats Oktober 2013“ mit dem Titel „Erhobenen Hauptes. (Über)Leben im Kibbuz Ma’abarot“, der die Geschichte von fünf deutschen Migranten erzählt, die Nazi-Deutschland verließen und in einem Kibbutz halfen, den Staat Israel aufzubauen, wird auch in den kommenden Tagen und Wochen wieder gezeigt. Hier eine Übersicht der nächsten Termine:

Mo. 27.01.2014, Berlin, Kino Babylon (18:00 Uhr, anschließendes Filmgespräch mit Vertreter*innen der Projektgruppe)
Do. 30.01.2014, Wiesbaden, Filmtheater der Murnau-Stiftung (20:15 Uhr, anschließendes Filmgespräch mit Vertreter*innen der Projektgruppe)
Do. 30.01.2014, Frankfurt, Orfeos Erben Kino, (17:00 Uhr)
Fr. 31.01.2014, Frankfurt, Orfeos Erben Kino, (17:00 Uhr)
Sa. 01.02.2014, Frankfurt, Orfeos Erben Kino, (17:00 Uhr)
So. 02.02.2014, Frankfurt, Orfeos Erben Kino, (17:00 Uhr)
Do. 13.02.2014, Darmstadt, Offenes Haus des evangelischen Dekanats (19:30 Uhr, anschließendes Filmgespräch mit Vertreter*innen der Projektgruppe).

Weitere Informationen zum Film in unserer Filmkritik und auf der Internetseite der Projektgruppe, bestehend aus Studierenden des Rhein-Main-Gebietes.

Und damit wünschen wir Ihnen und Euch alles Gute für 2014!

Mehr zu Israel auf dem Bretterblog? Kein Problem. Einfach hier klicken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: