Schlagwort-Archive: Vereinte Nationen

„Die junge Generation wird die Idee von Europas Einigung verteidigen“

Vielerorts machen sich Sorgen breit: Was bedeutet die Flüchtlingskrise für Europa? Wie geht es weiter im syrischen Bürgerkrieg? Wie lässt sich der Hunger in Afrika – derzeit verstärkt durch El Niño – bekämpfen? Und welche Rolle kann Deutschland spielen? Antworten gibt der erfahrene schwedische Spitzendiplomat und frühere Vizepräsident der Weltbank, Mats Karlsson, im Bretterblog-Interview.

Bürgerkrieg in Libyen - Stand 14. Februar 2015. Quelle: Wikimedia

Crosspost: Nichts gelernt? Libyen vier Jahre nach der Intervention

Ein Crosspost aus dem äußerst lesenswerten neuen Blog der Friedensakademie Rheinland-Pfalz friedensakademie-blog.eu/ zur aktuellen Lage in Libyen: Dort droht die internationale Staatengemeinschaft vier Jahre nach der Intervention in ihrer Verantwortung zur Prävention eines weiteren Blutvergießens zu scheitern. Mein Originalbeitrag beim Friedensakademie-Blog erschien am 6. Februar 2015.

IB Online (1/1): Eine kleine Netzschau

In der ersten Netzschau im Neuen Jahr geht es um das (vermeintliche) Aussterben des Folterverbots in den USA, Drohnen in Europa, Demokratisierungstrends in den kommenden zehn Jahren, die Finanzierung des UN-Menschenrechtspfeilers und die Konkurrenz zwischen al Qaida und dem Islamischen Staat – auch im Lichte der Anschläge von Paris.

Hier kann man Framing und Grafting (auch) beobachten: UN-Konferenzraum während der Pause des R2P-Dialogs der Generalversammlung 2014, New York. Quelle: Gregor Hofmann

Was zählt ist was hinten bei raus kommt – Framing, Grafting und die Prävention schwerster Gräueltaten

In der konstruktivistischen Normentheorie kommt man nicht umher sich mit Praktiken wie Framing und Grafting zu beschäftigen, wenn man die Entstehung einer Norm untersucht. Die Norm der internationalen Schutzverantwortung zeigt, dass auch eine bereits anerkannte Norm immer noch umstritten sein kann. Diplomaten und Aktivisten greifen daher weiterhin auf Framing und Grafting zurück, um Skeptiker von […]

„Verantwortung“ oder „Pazifismus“? Deutschlands Außenpolitik am Scheideweg

Kriege in der Ukraine, Israel/Palästina, im Irak und in Syrien – die Lage um Europa herum ist so dramatisch und tödlich wie lange nicht mehr. Das führt nun auch in Deutschland zu ersten überfälligen Ansätzen einer Diskussion um die eigene außenpolitische Rolle. Was heißt Verantwortung übernehmen heute? Ein Plädoyer. Von Tim Rühlig und Elena Wolfinger*

Droht ein Völkermord im Südsudan?

Derzeit wird in zahlreichen Veranstaltungen dem Völkermord von 1994 in Ruanda gedacht. Unwillkürlich wird einem bei diesem Thema flau im Magen – denn der Südsudan steht kurz davor, in Folge von Hunger und Gewalt ähnliche Opfer zu bringen. Und auch hier – wie in Ruanda damals – ist das politische Interesse in Deutschland und der Welt […]

Der Kampf um die Krim. Russische Interessen und westlicher Zick-Zack-Kurs

Der letzte Krim Krieg (1853-1856) liegt einige Jahrhunderte zurück und wurde zwischen Russland und dem osmanischen Reich ausgetragen. Damals war es das Ziel des russischen Zarenreiches sein Staatsgebiet auf Kosten des zerfallenden osmanischen Reiches zu erweitern. Verhindert wurde diese Landnahme durch die europäischen Mächte Frankreich und Großbritannien. Auf den ersten Blick erscheint der aktuelle Konflikt ein […]

Eine „Kultur der Wahrheit“?

Chancen und Grenzen des neuen Wissenschaftlichen Beirats des UN-Generalsekretärs Dieser Gastbeitrag erscheint parallel auf dem Blog der AG Junge UN-Forschung.  Die Vereinten Nationen bewegen sich auf ein Jahr der Weichenstellungen hin. 2015 sollen unter anderem die Nachfolgeziele der Millenniumentwicklungsziele (MDGs) von einem Sondergipfel im September verabschiedet werden; die UN-Generalversammlung will einen erneuten Versuch wagen, den […]

eigene Collage; Wuelle Security Council-Bild: Wikimedia Commons, Bernd Untiedt http://commons.wikimedia.org/wiki/File:UN_security_council_2005.jpg

Umstrittene Umstrittenheit. Welches Forum für welche Form der Anfechtung der R2P? Ein Kommentar zu Gholiagha und Wiener

Was beinhaltet die völkerrechtliche Umsetzung eines „Konzepts“ bzw. einer politischen Norm? Die Hintergründe dieser Frage diskutierten Anfang der Woche Sassan Gholiagha und Antje Wiener in einem lesenswerten Beitrag im Verfassungsblog. Ausgangspunkt waren dabei die Formulierungen zur Schutzverantwortung (Responsibility to Protect oder kurz R2P) im Koalitionsvertrag der Großen Koalition. Mit diesem Kommentar verfolge ich zwei Absichten: […]

IB Online (3/5): eine kleine Netzschau

In der heutigen Netzschau gibt es Links zu Syrien, eine Debatte zu Sinn und Unsinn von Blogs (bei den UN), Kritik an der Website des ICC und etwas Neues aus der Kategorie TV-Serien und IB.