IB Online (2/1): Eine kleine Netzschau

Auch diese Woche versorgen wir Euch wieder mit Links zu Themen, die wir spannend finden. Viel Spaß!

credits: januszChinas Waffenforschung

Auf dem Sicherheitspolitik-Blog schreibt Marco Fey von der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, dass die Überraschung über Chinas Hyperschallwaffen naiv sei. Durch die amerikanischen Pläne einer Raketenabwehr sei China gezwungen, Mittel und Wege zu finden, diese Raketenabwehr zu durchdringen.

Subalterne Mythologien

Auf der Webseite des Jacobin Magazine findet sich eine spannende Replik auf die Rezensionen von Vivek Chibber, die zu seinem Buch „Postcolonial Theory and the Specter of Capital“ erschienen sind. Chibber meint dabei, dass die Kritik von Bruce Robbins im Besonderen an seinem Argument vorbeizielt. Akademisches Popcorn!

„Unsere Mütter…

… unsere Väter“  hatten wir auch schon hier in diesem Blog behandelt. Auf Publikative.org gibt es erneut eine Diskussion des Films und der Kritik bzw. der filmischen Lobpreisung dieses Machwerks in deutschen Medien. Lesenswert, da durchaus nicht der „Mainstream-Meinung“ entsprechend!

Kony, Kony und kein Ende

Dem afrikanischen Warlord widmet die ForeignAffairs einen interessanten Artikel. Peter Eichstaedt versucht, sich die Gedankenwelt des meistgesuchten Mannes Afrikas zu erschließen. Ob und wie ihm dies gelingt, mögt Ihr selbst beurteilen.

Obama und die NSA

Letzte Woche hat sich Präsident Obama zu den Skandalen um die Abhörmaßnahmen der NSA geäußert. In einer Rede im Justizministerium sprach er über zukünftige Verfahren zur Überwachung der amerikanischen Bürger. Das Transkript seiner Rede findet Ihr hier:

PC-Games und Politik

Als durchaus begeisterter Zocker finde ich Analysen und Gedankenspiele zu PC-Spielen vielleicht nicht immer per se wichtig, aber durchaus lesenswert und meistens spannend. Ein gutes Beispiel dafür ist Matthijs Krul Analyse von „Dwarf Fortress“ mittels marxistischer Analysemethoden. Dass er damit nicht alleine ist, beweist Brandon Valeriano auf dem Blog der „Duck of Minerva“: er schreibt über Videospiele und internationale Interaktionen.

Ägypten im Affenkäfig

Auf dem Blog des Monkey Cage gibt es einen interessanten Artikel zu Ägyptens neuer Verfassung und warum diese nicht so schlimm sein müsse, wie es einige vielleicht erwarten.

Interview mit James Fearon

Das ISN an der ETH Zürich hat ein Interview mit James Fearon zu Syrien, Kenneth Waltz und dem akademischen Studium von Bürgerkriegen geführt. Ich fand das Interview recht gelungen.

Selbstkritik in der Sozialwissenschaft

„Is War Too Important to be Left to Social Scientists?” – diese provokante Frage stellt sich das Blog Political Violence @ a Glance. Ob und wie eine Antwort gegeben werden kann, wird dort ebenfalls diskutiert.

Krisen, die keiner kennt

Der UN Dispatch hat auf seiner Seite eine Karte mit den zehn „most underfunded humanitarian crises in the world today“ erstellt. Das Problem der UN in diesen Fällen: „when a crisis has political resonance in a wealthy countries, the disaster response money flows, but when the crisis happens in a political backwater it is much, much harder to raise humanitarian funds”.

Es gibt zu den Themen dieser Netzschau noch andere spannende Links? Dir fehlt ein wichtiger Hinweis? Wir freuen uns über Deine Ergänzungen und Anmerkungen in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: