IB Online (2/5): Eine kleine Netzschau

„Eine neue Woche bringt eine neue Netzschau”. So oder so ähnlich besang es schon Jürgen Marcus, so oder so ähnlich habe ich es auch gehalten. Diese Woche nur „so ähnlich“, da es wenig Blogposts (zu Dschihadismus und dem Wissenschaftsbetrieb), aber dafür viele Artikel (zu Boko Haram, Putins „Kriegspolitik“) und Videos („Art War“, „Die Arier“ etc.) geworden sind. Viel Spaß!

African Studies Centre Leiden: Boko Haram: Islamism, politics, security and the state in Nigeria

Es ist das Pflichtthema dieser Netzschau: Boko Haram. Entgegen fast sämtlicher Medienberichte bedeutet der Name NICHT „Westliche Bildung ist verboten“.  Doch lest selbst hier. Ansonsten könnte ich euch mit Links der vergangenen Woche überschütten, so viel wurde zu #bringbackourgirls und Boko Haram gebloggt und geschrieben. Informativer dürfte da der oben verlinkte 2014er Sammelband der Uni Leiden im pdf-Format sein. Seriös und lesenswert!

Monkey Cage: When Jihadists Learn How To Help

Auf diesen Blogpost bin ich auf Twitter gestoßen. Der User @wolbergstok behauptete, es sei das Beste, was er zum Thema seit langem gelesen habe – und er hatte Recht. Endlich mal ein interessanter Beitrag zur taktischen und strategischen Varianz dschihadistischer Gruppen, genauer zur verstärkten, transnationalen dawa-Aktivität von Ansar al-Scharia Libyen samt Hilfslieferungen für Menschen in Not – nicht anstelle von, aber als Ergänzung zu der Ausübung politischer Gewalt.

Foreign Policy: How Putin is Reinventing Warfare

Die Frage, wie eigentlich Putin, die russische Regierung und die russische Gesellschaft ticken, ist nun ausreichend oft gestellt und beantwortet worden. Dennoch oder gerade deswegen lohnt sich ein Blick in diesen Beitrag. Demnach führe Russland eine „neue“ Art des Krieges: „non-linear warfare“, der in etwa den Ausführungen des neuen Romans von Nathan Dubowizki, vermutlich das Pseudonym eines der sanktionierten Berater Putins, folgt. Warum ist das lesenswert? Weil es entweder innovativ oder verzweifelt-naiv ist, aus der Prosa eines Beteiligten Schlüsse über die Politik zu ziehen.

ARTE/Youtube: Die Arier

Wer oder was sind eigentlich „Arier“? Obwohl man meinen sollte, dass das doch keine Frage sei, lohnt sich dieser Film von Mo Asumang über alle Maßen. Denn es ist eben nicht so, dass wir alle gut Bescheid wissen. Durch „arglose“ Fragen (wie es auf der Film-Homepage heißt) schafft es die Regisseurin mit einigen Möchtegern-„Ariern“ ins Gespräch zu kommen. Das ist je nach Gesprächspartner schauerlich, absurd-komisch oder sympathisch-informativ. Ein super Film!

ARTE: Die Arier

ARTE: Art War. Ägyptens Künstler und die Revolution

Und noch ein grandioser Film. „Art War“ dreht sich um die dramatischen Umstürze und ihre Folgen in und für Ägypten und den Kampf junger, aktivistischer Künstler für Gerechtigkeit – nicht mit Worten oder Waffen, sondern mit Graffitis. Dabei steht nicht nur die Kunst der Aktivisten im Fokus, sondern auch die feinen und groben Risse zwischen den unzähligen unterschiedlichen Gruppen auf Kairos Straßen (eine FAZ-Rezension findet ihr hier).

The Natural Order of Things: “How Academia Resembles a Drug Gang” Teil 2 oder “A useless pile of half-truths and sensationalistic linkbait”

Beef in der IB-Blogosphäre. Seien wir ehrlich, davon gibt es zu wenig. Also ist uns die Auseinandersetzung über die Frage, ob der Wissenschaftsbetrieb der Funktionsweise nach einer Form des organisierten Verbrechens ähnelt den Hinweis wert. Max hatte in einer Netzschau bereits auf den Ausgangsbeitrag hingewiesen, den Verlauf der Debatte könnt ihr anhand der Links im oben verlinkten, neuesten Aufschlag nachvollziehen.

HRAT: Human Rights at Sea

Ehrlich gesagt, kann ich dazu gar nicht viel schreiben, dafür müsste ich es mir genauer anschauen. Interessant scheint es aber angesichts des Themas (Menschenrechte auf See durchsetzen), der Form (Informationsplattform, Lobbyarbeit) und der Stakeholder (Unternehmen, teils aus dem Sicherheitsbereich) für Forschung und Lehre zu sein.

Es gibt zu den Themen dieser Netzschau noch andere spannende Links? Dir fehlt ein wichtiger Hinweis? Wir freuen uns über Deine Ergänzungen und Anmerkungen in den Kommentaren!

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: